Allgemeine GeschäftbedingungenStand vom:21.08.2019

Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Bestandteil/Grundlage aller Verträge und Vereinbarungen mit Artoffice, F. Wagner & F. Aberl A-1170 Wien, Schutzhausweg 22. Der Vertrag kommt mit Gegenzeichnung des Antrages bzw. Durch Rechnungslegung durch uns zustande. Eine Abänderung oder Aufhebung einzelner Punkte dieser AGB sind nur dann gültig, wenn wir diese auch in Schriftform bestätigt haben. Dies gilt insbesondere für mündliche oder per Email formulierte Nebenabreden.

Dienstleistungsbeschreibung

Artoffice erbringt im Kundenauftrag die Dienstleistung der Erstellung von HTML-Seiten für das Internet. Beinhaltet sind je nach gebuchter Größe die im Vertrag genannten Grundgrafiken (Buttons, Banner) das Programmieren der Seiten für das Internet, sowie die Einträge in vorgewählten Suchmaschinen.

Dienstleistungsvertrag / Dienstleistungsvereinbarung

Für das Zustandekommen eines Vertrages mit Artoffice ist immer die Schriftform erforderlich. Es gilt als ausreichend, wenn Artoffice einen Vertrag per Einschreiben dem Vertragsnehmer übermittelt und diesem innerhalb von 10 Werktagen nicht widersprochen wird. Die im Vertrag vereinbarten Preise haben bis zur Übergabe der HTML-Seiten an den Vertragnehmer absolute Gültigkeit.

Darüber hinausgehende Leistungen werden gesondert tarifmäßig abgerechnet. Grundlage ist die zum jeweiligen Zeitpunkt aktuelle Preisliste. Preiserhöhungen durch Dritte werden bei laufenden Aufträgen rechtzeitig dem Vertragnehmer mitgeteilt und sind ausdrücklich zulässig.

Angebote und Preise

Alle von uns angebotenen Preise verstehen sich als Nettopreise zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Preise gelten als freibleibend. Preise von Artoffice sind Fixpreise ab Auftrags erteilung bis zur Übergabe des Produktes.

Im Gesamtpreis einer Homepage ausdrücklich nicht enthalten sind die Registrierungskosten bei Nic.at sowie die Kosten für den Webspace. Diese werden gesondert zum jeweiligen Tarif verrechnet und jährlich rechtzeitig fakturiert.

Teilübergaben

Vor allem bei großen Webseiten u. -auftritten mit vielen Menüs kann Artoffice die Homepage anteilig übergeben. Fertig produzierte Menüs sind bis zur Erreichung des Gesamtvolumens, Schritt für Schritt vom Auftraggeber abzunehmen.

Den Zeitpunkt und Produktionsumfang ab dem Teilübernahmen erfolgen können, bestimmt Artoffice. Diese Abnahme ist vom Kunden zu bestätigen. Nichtabnahme eines fertigen Abschnittes berechtigt Artoffice die Produktion weiterer Menüs zu stoppen, bis die ordentliche Teilübernahme erfolgt ist. Es wird ausdrücklich vereinbart, dass Artoffice diese Teilfertigstellungen aliquot fakturieren kann.

Sollten seitens des Auftraggebers Verzögerungen bei der Beistellung von Unterlagen oder Übernahmen eintreten, ist Artoffice berechtigt nach Ablauf des bei Abschluss vereinbarten Übergabetermins, den Auftrag zu fakturieren. Dies kann aliquot oder zur Gänze sein und liegt im ausschließlichem Ermessungsbereich von Artoffice.

Wenn innerhalb des vereinbarten Leistungszeitraumes (Lieferzeit) für den Auftraggeber erkennbar wird, Unterlagen nicht rechtzeitig beistellen zu können, gewährt Artoffice einen Kulanzzeitraum eines Jahres ab Auftragsdatum um diese Unter- bzw. Vorlagen nachzubringen. Dieser freiwillige Kulanzzeitraum kann nur bei rechzeitiger Ankündigung durch den Auftraggeber, innerhalb des vereinbarten Leistungszeitraumes bei Auftragsabschluss, sowie ausschließlich vollständiger Bezahlung des Auftrages gewährt werden.

Unterlagen die außerhalb des gewährten Kulanzzeitraumes eines Jahres nachgereicht werden, können von Artoffice ausschließlich als neu zu berechnender Zusatzauftrag angenommen werden.

Es obliegt dem Auftraggeber für einen ordentlichen Übergang etwaiger Vor- u. Unterlagen an Artoffice zu sorgen. Keinesfalls (außer anders lautender schriftlicher Vereinbarung) ist Artoffice verpflichtet Unterlagen selbst zu holen oder zu retournieren. Artoffice übernimmt dabei keinerlei Kosten etwaiger Dritter.

Artoffice übernimmt für beigestellte Unterlagen, Daten, Waren etc. ausdrücklich keine Gewähr leistung für Schäden oder Verlust. Der Auftraggeber erklärt ausdrücklich, Artoffice bei Schaden oder Verlust beigestellter Unterlagen, schad- u. klaglos zu halten. Für unverlangte oder freiwillig übergebene Vorlagen, Daten, Fotos oder Produkte sind Gewährleistungen ausgeschlossen.

Eintrag in Suchmaschinen

Einträge in Suchmaschinen werden in Absprache mit dem Auftraggeber ausgeführt. Wir versuchen so optimal wie möglich Suchmaschinen für den Kunden auszuwählen Garantien/Gewährleistungen für entsprechende Eintragungen sind aus technischen Gründen aber auszuschließen.

Der Vertragnehmer nimmt zur Kenntnis, dass Eintragungen in großen Suchmaschinen oft monatelang dauern können. Es gilt als ausdrücklich vereinbart, dass Einträge in Suchmaschinen nicht wesentlicher Bestandteil des Kaufvertrages sind.

Computerviren

Artoffice prüft sämtliche Datenträger, insbesondere Disketten vor Übergabe mittels aktuellem Virusscanner auf Viren. Für einen etwaigen Befall des Rechners beim Vertragsnehmer durch Viren aus dem Internet, Viren auf Disketten, Viren auf Programm-CD`s u. -disketten, kann keine Garantie übernommen werden. Schadenersatzansprüche sind daher auszuschließen.

Inhalte

Für den Inhalt der Internetseiten ist der Auftraggeber verantwortlich. Artoffice nimmt keine Aufträge an, die gegen gesetzliche Verbote oder den guten Sitten verstoßen. Wir produzieren keine Seiten die durch Text/Bild/Grafik Menschen diskriminieren, herabwürdigen oder in ihrer Ehre verletzen. Dies gilt insbesondere für Texte sowie Bild- u. Layoutwahl die dem Zeitgeist von 1938-1945 zuzuschreiben sind.

Es gilt als ausdrücklich vereinbart, dass wir solche Vorlagen, auch ohne Angabe weiterer Gründe, zurückweisen. Artoffice übernimmt hiermit aber keine Prüfpflicht. Der Auftraggeber haftet für alle hieraus entstehenden direkten und indirekten Schäden.

Bonus - PopUp

Allen Kunden, deren Homepage von Artoffice produziert wurde und deren Domain auch von Artoffice gehostet (Server) wird, erhalten kostenlos zur Zeit: Valentinstag- Ostern- Muttertag- Vatertag- Halloween- Nikolaus- und Weihnachts PopUp Fenster zum entsprechenden Termin.

Wahlweise kann der Kunde entscheiden, ob er alle PopUps will oder nur einzelne. Die rechtzeitige Erinnerung mit Vorschau erfolgt per Email. Kostenlos buchbar sind diese PopUps ausschließlich von bei uns mit ID Nummer gelisteten Kunden.

Qualitätskontrolle

Artoffice prüft die erstellten Internetseiten auf ihre Funktionalität und Lauffähigkeit. Ausschließlich Programm- u. Designfehler die dazu führen, dass Internetseiten nicht abrufbar sind, werden von Artoffice behoben.

Dies gilt auch für Teile der Internetseiten. Artoffice erhält in einem solchen Fall die Möglichkeit einer Nachbesserung in angemessener Frist.

Einrichtung des Rechners

Artoffice übernimmt keine Gewähr für die richtige Wiedergabe der Internetseiten sowie keine Garantie für identische Darstellung, bei Verwendung unterschiedlicher Browsersoftware, es sei denn es fällt Artoffice Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last. Für mittelbare Schäden oder Folgeschäden haftet Artoffice nur bei Vorsatz.

Die Haftung sowie etwaige Schadenersatzansprüche sind maximal auf die Höhe des Auftragswertes begrenzt. Es können darüber hinaus keine weiteren Schadenersatzansprüche geltend gemacht werden.

Keine Haftung wird übernommen wenn der Auftraggeber selbst Eingriffe am Quelltext der Internetseiten vornimmt. Für Ausfälle im Internet, z.B. Serverausfälle, Störungen des Netzanbieters, höhere Gewalt, Unruhen, Kriegswirren, die dazu führen, dass Internetseiten nicht aufgerufen werden können, kann Artoffice nicht haftbar gemacht werden.

Artoffice übergibt die Internetseiten auf einem an das Internet angeschlossenen Rechner beim Auftraggeber. Dieses kostenlose Service ist einem Lieferschein gleichzusetzen. Ein Zugangscode für Administrationsseiten, Cgi-Scripts und Uploadseiten für Datenbanken ist im Erstregister des Webspace enthalten.

Weitere Zugangscodes können bestellt werden. Änderungen von Zugangsdaten können nur schriftlich vom Domaininhaber oder einer bevollmächtigten Person beantragt werden. Änderungen sind kostenpflichtig und werden nach tatsächlichem Aufwand verrechnet.

Kündigung von Webspace (Server) und Updateverträgen

Bei uns oder über uns gebuchter Webspace oder Registrierungen, sowie eventuell bei uns gebuchte Jahresupdate Verträge, können nur vom Eigentümer der Domain, oder von ausdrücklich und nachweislich durch den Eigentümer ermächtigten Person(en), spätestens 30 Tage vor Ablauf der Registrierung (auch ohne Angabe von Gründen) jederzeit per Einschreiben gekündigt werden.

Rückzahlungen für vorzeitig gekündigten Webspace oder nicht genutzte Updatepauschalen sind ausdrücklich ausgeschlossen.

Es gilt ausdrücklich das Eingangsdatum der schriftlichen Kündigung). Das jeweilige Datum bis zu dem 30 Tage zuvor gekündigt werden kann ist jenes, welches im Vertrag bzw. der Rechnung als "Datum der Registrierung" angegeben ist.

Unsere Stundensätze

1. Produktionsstunde Webseiten: 72.00
2. Photobearbeitung: 76.00
3. Kreativarbeiten (texten,entwerfen,Layout, Musik): 109.00
4. Fotografieren digital im Studio: 80.00
5. Fotografieren outdoor nur mit Kamera: 85.00
6. Fotografieren outdoor mit kompl.Anlage: 109.00
7. Tonstudio (einspielen von Musik durch Musiker): 109.00
8. Abholungen/Retouren (Unterlagen, Produkte etc.): 25.00
9. Kosten per km Fahrleistung: 0.72

Copyrights

Artoffice prüft nicht, ob Bild- oder Textmaterial frei von Rechten Dritter (Copyright) ist. Dies obliegt alleine dem Auftraggeber. Garantien übernimmt Artoffice nur, wenn das Wort- oder Bildmaterial direkt von Artoffice produziert oder beigestellt wird.

Der Auftraggeber erklärt ausdrücklich, alle im Internet dargestellten Personen (Crew, Team, Kunden, Schüler, Kinder etc.) um ausdrückliche Genehmigung zur Veröffentlichung im Internetauftritt gefragt zu haben und diese Ihr Einverständnis bekundet haben.

Sämtliche von uns produzierten Logos, Fotos, Grafiken, Texte (Gedichte, Scribbles, Slogans) bleiben immerwährendes geistiges Eigentum von Artoffice.

Sie dürfen uneingeschränkt zu eigenen Werbeaktivitäten genutzt werden, solange ein aufrechtes Vertragsverhältnis besteht (Updatevertrag, Hostingvertrag). Ausnahmen sind nur mit unserer ausdrücklichen Zustimmung oder mit gesondertem Kauf durch den Kunden möglich.

Eine Weiterverwendung, Weiterveräußerung nach Beendigung des Kundenverhältnisses gilt als ausdrücklich ausgeschlossen. Sondervereinbarungen gelten nur mit unserer schriftlichen Bestätigung.

Hinweise

Mischstunden: z.B. Kreativfotos werden von uns digital animiert: Stundensatz = 2 (76.00) + 3 (109.00) / durch 2 = € 92,50

Abholungen und Retournierungen (z.B. zum fotografieren) bedeuten für uns erhöhtes Risiko und Zeitaufwand. Wir ersuchen daher aus Kostengründen uns Unterlagen oder Produkte, zuzusenden oder per Boten bringen zu lassen.

Pauschalvereinbarungen können getroffen werden, müssen aber ausdrücklich schriftlich vereinbart werden.

Bei Zahlungsverzug ist Artoffice berechtigt Pauschalpreise zu revidieren und tarifmäßig abzurechnen!

Zahlungsbedingungen

Unsere Rechnungen sind mit Übergabe bzw. Erhalt fällig. Skontoabzüge sind nicht zulässig. Es gilt, wenn nicht ausdrücklich gesondert bestätigt, kein Zahlungsziel als vereinbart.

Artoffice versendet grundsätzlich Fakturen per Email, mit der Faktura als Pdf File im Mailanhang. Auf Wunsch u. Anforderung schicken wir auch eine Papierrechnung per Post (Spesenersatz € 2,50).

Zahlungsverzug

Bei Vorliegen von Zahlungsverzug kann Artoffice ohne vorherige Ankündigung weitere Dienstleistungen versagen. Bis dahin entstandene Kosten werden in Rechnung gestellt. Bei Eintritt von Zahlungsverzug sind wir berechtigt, die Internet Präsenz des Auftragsgebers sofort zu sperren.

Wir verrechnen Verzugszinsen in der Höhe von 15%. Es gilt als ausdrücklich vereinbart, dass Artoffice bei Zahlungsverzug die Hilfe Dritter (Inkassodienste) auf Kosten des Auftraggebers in Anspruch nimmt. Eingehende Zahlungen widmen wir zuerst den Spesen, dann den Zinsen, dann der ältesten offenen Schuld.

Bei Zahlungsverzug, starken Verzögerungen bei der Übergabe von Unterlagen oder dem Bruch von getroffenen Vereinbarungen seitens des Auftraggebers ist Artoffice ausdrücklich berechtigt Sonder- u. Pauschalpreise in tarifmäßige Abrechnungen nach tatsächlichem Aufwand zu wandeln.

Artoffice kann auch aus vorgenannten Gründen Leistungen einschränken oder einstellen. Artoffice ist bei Eintritt von Verzögerung, Vereinbarungsbruch seitens des Auftraggebers schad- u. klaglos zu halten.

Sonstiges - Unwirksamkeit

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB bzw. unseres Vertrages unwirksam sein, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen davon ausdrücklich unberührt. Diese Vertragsbestimmungen wurden von mir (uns) zur Kenntnis genommen. Sie wurden mir (uns) erklärt und ich (wir) habe(n) sie verstanden und bin (sind) damit einverstanden.

Gerichtsstand

Es gilt österreichisches Recht vor EU-Recht. Gerichtsstand ist Wien.

Seite ausdrucken

Qr-Code